• DE
  •  
     

    Vorteile Beflocken



    Gegenstände werden aus einer ganzen Reihe unterschiedlichster Gründe beflockt. Die Beflockung ist vielseitig und gibt den Objekten neue Eigenschaften.


    Was alles kann denn nun Flock?

    Hier ist eine Vielzahl von optischen und technischen Eigenschaften aufzuzählen:


    • optische Aufwertung und Oberflächenveredelung
    • Vermeidung von Vibrationsgeräuschen
    • Geräuschdämmung
    • Abdichtung
    • Toleranzausgleich
    • farbliche Gestaltung
    • Rutschhemmung
    • Dichtung
    • Saugaufnahmefähige Oberfläche
    • Erhöhung der Gleiteigenschaften
    • ... weitere!

    Auch im Bereich Design und Aussehen ist das Beflocken ein praktisches und einzigartiges Verfahren. Es können quasi alle Untergründe beflockt werden, z.B. Kunststoff, Metall, Holz, Glas, Keramik, Gummi, Textilien usw.


    Weitere Vorteile

    Investition der Flockequipment
    Je nach Arbeitsaufgabe müssen verschiedene Betriebsmittel angeschafft werden. Zum Beispiel: Handaplikator, Elektropneumatische Beflockung, Absaugung, Spritzkabine, Trockenofen, Klimatiesierung usw. Hier liegt die anfängliche Investitionssumme bei ca. 50.000€. Im Bereich der vollautomatischen Beflockung muss mit einer Summe von mind. 500.000€ gerechnet werden.


    Platzbedarf der Flockmaschinen
    Im Wesentlichen ist dies vom Endprodukt abhängig. Dennoch muss dieser Punkt objektiv betrachtet werden, da bei sperrigen Teilen genügend Produktionsfläche, sowie Lagerfläche (für Mindestbestände) vorhanden sein muss. Vorteil des Kunden: Kapitalbindung und Risiko liegt beim Beflocker.


    Kostenstruktur im Griff
    Gerade dieser Punkt ist die Variable beim Erstellen eines Angebotes. Die Frage die sich ein Unternehmen stellt dass evtl. mit dem Beflocken anfangen möchte ist: Ob die geplanten Stückkosten erreicht werden können? Unternehmen die das Beflocken nur am Rande betreiben, weil geringe Kapazitäten benötigt werden, oder artverwandte Tätigkeiten bereits produziert werden, können und werden sich nicht so Intensiv mit der Technik befassen, wie ein Lohnbeflocker der tagtäglich die unterschiedlichsten Teile beflockt. Entsprechend wird der Beflocker, allein schon auf Grund der täglichen Praxis, rationeller produzieren. Dadurch bekommt der Kunde einen Stückkostenpreis mit dem er kalkulieren kann.


    Beflockte Musterteile
    Wenn anfänglich die ersten Teile zur Beflockung anstehen, möchte man das erste Fertige Teil natürlich so schnell wie möglich vorliegen haben. Hier stehen wir jedem Unternehmen gerne zur Verfügung, egal ob einzelne Musterteile oder Vorserienteile gefertigt werden soll. Diese können durch die bereits vorhandenen Gerätschaften meist kurzfristig Beflockt werden. Bei Fragen welcher Flock eingesetzt werden soll stehen wir gerne zur Seite.


    Unterstützung bei Entwicklung
    Um ein gutes Endresultat erzielen zu können ist es notwendig die Grenzen der Elektrostatik zu kennen. Der erfahrene Beflocker weiß worauf es ankommt und kann durch sein mitwirken im Anfangsstadium dieses „Wissen“ in das neue Produkt mit einfließen lassen.


    Erfahrung beim Beflocken
    Mit jeder neuen Technik muss man seine eigenen Erfahrungen sammeln. Seien es Materialien, die im elektrostatischen Feld unterschiedlich reagieren oder die Verträglichkeit mancher Flockpräparationen, Klebstoffe oder die Formgebungen der Teile. Dies alles beeinflusst das Ergebnis. Da es sich um ein elektrostatisches Verfahren handelt, weiß jeder Fachmann wie sensibel dieser Prozess ist. Bei der Elektrostatik sind viele Parameter, wie z.B. Feldstärke, rel. Luftfeuchtigkeit, Flock- Klebstoffleitfähigkeit, Erdableitung usw. zu beachten. Aber trotz der Einhaltung all dieser Parameter gibt es immer wieder Schwierigkeiten, die man nur mit Versuchen und viel Erfahrung überwinden kann. Da es den Ausbildungsberuf des „Beflockers“ nicht gibt, ist es schwer für ein neues Unternehmen, ohne entsprechendes Fachpersonal, mit dem Beflocken anzufangen. Jeder Lohnbeflocker wird sein Wissen und seine Erfahrungen an seinen eigenen Nachwuchs weitergeben. Erfahrungen die sich jeder Kunde zu nutzen machen kann.


    Qualität der Beflockung
    Es gibt Kunden die als Anforderung an das beflockte Teil angeben „es muss halten und gut aussehen“. Andere wiederum wie z.B. die Automobilindustrie haben eine genaue Vorstellung davon, wie und mit welchen Verfahren diese Haftung geprüft werden soll. Einige Prüfungen die in der Automobilindustrie gefordert werden sind z.B. Klimawechseltest, Warmlagerung, Gitterschnitt, Kratzverhalten, Heißlichtalterung, Geruchsverhalten usw. Um diesen Erfordernissen des Kunden zu entsprechen ist es wiederum wichtig zu wissen, welcher Klebstoff mit welchem Substrat und welchem Flock verarbeitet wird. Ein weiteres Kriterium das zunehmend Aufmerksamkeit bedarf ist der Restflockanteil von Interieur teilen. Gerade hier werden vermehrt Anstrengungen von beiden Seiten unternommen, um Vorgaben erstellen zu können. Allerdings kann und wird immer ein gewisser Restflockanteil verbleiben, da dies Verfahrensbedingt ist.