• DE
  • Oldtimer / Youngtimer Dachhimmel beflocken

    Oldtimer / Youngtimer Dachhimmel beflocken
    05.04.2019/ 0 Kommentar /in Beflocken / flocking /von Schuster

    Oldtimer werden oft penibel restauriert. Dabei achtet derjenige auf jedes Detail, damit es so originalgetreu wie möglich bleibt und dennoch durch neue Teile ersetzt wird.

    Eine Herausforderung stellt dabei der Dachhimmel dar. Da dieser früher aus einer Art „Pappe“ hergestellt wurde. Gerade helle Dachhimmel verblassen bzw. vergilben mit der Zeit, sodass diese unansehnlich werden.

    Dachhimmel beflocken als Alternative zum Neubeziehen

    Neu beziehen ist eine Möglichkeit. Wobei meist der alte Klebstoff oder die alte Beschichtung erst abgemacht werden muss. Vor allem der darunter liegende Klebstoff, damit es zu keinem Haftungsproblem zum neuem Klebstoff kommt. Eine weitere Möglichkeit ist das Beflocken des Dachhimmels. Dies ist zwar ebenfalls eine Herausforderung, allerdings muss dafür nicht der alte Untergrund abgemacht werden.

    Im ersten Schritt geht es darum, dass die Oberfläche zum Beflocken vorbereitet wird. Dabei wir ein spezieller Haftgrund verwendet der mehrmals auf die Oberfläche aufgetragen werden muss. Dies muss so oft durchgeführt werden, bis der Optimale Untergrund vorhanden ist.

    Erst jetzt kann mit dem Beflocken begonnen werden. Damit der Dachhimmel gleichmäßig und ohne Fehlstellen Beflockt werden kann, muss zudem eine geeignete Halterung angebracht werden.

    Die Beflockungsrichtung ist von unten nach oben. Damit wird bewirkt, dass überschüssige Flockfasern, die sich nicht im Klebstoffbett verankern, durch die Schwerkraft herabfallen.

    Fahrzeuge optisch aufwerten durch Dachhimmel Beflockung

    Wenn alles bestmöglich durchgeführt worden ist, „erstrahlt“ der beflockte Dachhimmel im neuen Bild. Dies zeigt sich durch eine gleichmäßige optische sowie haptische Oberfläche. Jetzt ist der Dachhimmel wieder bereit um in das Fahrzeug eingebaut zu werden.

    Auch in der Tuning-Szene werden Dachhimmel beflockt, damit das Aussehen der Fahrzeuge verbessert bzw. verschönert wird. Denn nichts ist so langweilig wie das „Normale“.

    Die Bilder stammen von einem Youngtimer und zeigen den Zustand vorher, den Zwischenschritt der „Grundierung“, und das Endergebnis.

    Roberto Schuster

    Vorher unbeflockt
    Vorher unbeflockt
    Vorher unbeflockt
    Vorher unbeflockt
    Grundierung vor der Beflockung
    Grundierung vor der Beflockung
    Grundierung Nahaufnahme
    Grundierung Nahaufnahme
    Dachhimmel fertig beflockt
    Dachhimmel fertig beflockt



    Teilen Sie Ihre Meinung