• DE
  •  
     

    Woher kommt der Name Flock / Where does the name FLOCK?

    Woher kommt der Name Flock / Where does the name FLOCK?
    26.01.2015/ 0 Kommentar /in Beflocken / flocking /von Schuster


    Bild zeigt Flock-faser

    Bild zeigt Flock-faser

    Bild zeigt wie Flock sich in Klebstoff verankert

    Als die Automobilindustrie in den Vierzigern bzw. Fünfzigern letzten Jahrhunderts die beflockte Oberfläche für sich entdeckt hatte, wurden u.a. die Dachhimmel von Autos innen beflockt. In der früheren Zeit entsprach die Arbeitsweise  noch nicht dem heutigen Standarts. Das bedeutet, die Reinigung von überschüssigen Flockfasern wurde noch nicht so intensiv betrieben wie heutzutage.

    Wenn nun das rel. neue Auto in Betrieb genommen wurde, rieselten die Flockfasern aus den nicht optimal gereinigten Dachhimmel auf die Innsassen. Da dies „ähnlich“ aussah wie Schneeflocken, bekamen die Flockfasern ab diesen Zeitpunkt den umgangssprachlichen Begriff FLOCK.

    Flock hat sich inzwischen in vielen Sprachen durchgesetzt für kurz geschnittene Textilfasern.

    Korrekter weise sind es eigentlich Fasern, und bevor sie geschnitten werden benennt man es in der Fachsprache als Kabel. Hergestellt werden diese kurzen Schnipsel entweder als Mahlflock oder als Schnittflock.

    Mahlflock wird, wie es der Name schon sagt, gemahlen. Man kann sich das so vorstellen, dass zwei Teller Gegeneinader laufen. Die Fasern werden zugeführt und durch die Bewegung der Teller regelrecht abgerissen. Bei dieser Herstellung variiert die Länge der Flockfaser. Deshalb wird diese Art von Flock nur für Produkte verwendet die keine gleichmäßige Oberfläche benötigt.

    Schnittflock dagegen, ist längenmäßig sehr genau und hat nur eine Toleranz von plus minus 0,1mm. Hergestellt wird dieser indem ein Bund Fasern bzw. Kabel zusammengeführt wird und über eine Art Guillotine  geschnitten wird. Die rel. genaue Länge entsteht dabei über einen Vorschub. Schnittflock kann daher von 0,3 – 4,0mm hegestellt werden.

    Damit ist der Flock allerdings noch nicht fertig. Danach wird der Flock noch gefärbt und die Präparation muss auch noch aufgebracht werden. Dies werden wir in einen anderen Artikel erläutern.

    Roberto Schuster

    www.schuster-beflockung.de

    Where does the name FLOCK? As the automotive industry had discovered in their forties or fifties last century the flocked surface for themselves, were among others the headliner of cars flocked inside. In the earlier period, the procedure was the same is not the current standards. This means that the cleaning of excess flock fibers has not been so intensively operated as nowadays.

    Now, if the relatively new car was put into operation, showered the flock fibers from non-optimally cleaned headliner on the occupants. Since this is "similar" looked like snowflakes, the flock fibers were from this time the colloquial term FLOCK.

    Flock has now become established in many languages for short cut textile fibers.

    Correctly, there are actually fibers, and before they are cut to designate it in the jargon as cable. Be prepared this short snippet either as ground flock or as the section flock.

    Ground flock is, as the name suggests, ground. One can imagine this, that two plates against each run. The fibers are fed and literally torn by the movement of the plates. In this preparation, the length of the flock fiber varies. Therefore, this type of flock is only used for products that do not even finish required.

    Section flock, however, is not very long very well and only has a tolerance of plus or minus 0.1 mm. Made this is by a bunch of fibers or cables is merged and is cut by a guillotine. The rel. exact length occurs while a feed. Section flock can therefore 0.3 - will cherish is 4.0mm.

    Thus, the flock is not yet finished. Thereafter, the flock is dyed and preparation must be also applied. This is what we will discuss in another article.

    Roberto Schuster

    www.schuster-beflockung.de



    Teilen Sie Ihre Meinung